«Argutezza»

Ausgabe Rom 1664

Ausgabe Rom 1664

 

Bei unserm Motto handelt es sich um den Schlüsselbegriff des wohl bedeutendsten Rhetorik-Traktats aus dem 17. Jahrhundert, dem Cannocchiale aristotelico (deutsch: «Das aristotelische Fernrohr»; Ersterscheinung Turin 1654, erweiterte Ausgabe letzter Hand Venedig 1663 und Rom 1664) des Turiner Predigers und Rhetorikers Emanuele Tesauro (1592–1675).

Das Buch beginnt mit einem hymmnischen Lob der Argutezza – ein Begriff, für den es kaum eine Übersetzung gibt, welche den Kern der wortreichen Definitionen und Ausführungen Tesauros treffen würde. ‹Scharfsinn›, ‹Witz› und ‹Spitzfindigkeit› (Vorschläge von Langenscheidts Handwörterbuch) vermögen nur Einzelaspekte zu beleuchten. Tesauro versteht den Begriff in einem viel umfassenderem Sinne, und sein umfangreiches Traktat hat zum Ziel, eine detaillierte Theorie der Argutezza zu präsentieren.

Wir möchten uns hier nicht an einer Zusammenfassung der vielschichtigen Erläuterungen Tesauros zur Argutezza versuchen, sondern uns mit Hinweisen auf jene Aspekte begnügen, die uns bewogen haben, die vorliegende Präsentation unserer Dienstleistungen unter dieses Motto zu stellen.

Die argutezze sind es gemäss Tesauro, die kultivierter Ausdrucksweise die Würze verleihen und sie über das Triviale hinausheben. Dabei geht es nicht allein um mündlichen oder schriftlichen Ausdruck, sondern auch um bildlichen wie in Impresen oder Emblemen, sowie auch in Kunstwerken verschiedenster Art. Die Argutezza ist ein Ausdrucksmittel, ein Instrument, das darauf abzielt, Inhalte nicht auf trivial-utilitaristische Weise zu vermitteln, sondern auf ingeniös-reizvolle. Sie ist eine elaborierte Pointe; ein überraschender Schmuck; sie ragt auf strahlende Weise heraus.

Eine wichtige Rolle – und hier kommen wir zu dem uns besonders wichtigen Aspekt – spielt für Tesauro das Vergnügen, das Wohlgefallen, der Genuss (diletto) für den menschlichen Intellekt: Mit Genuss ist die Schaffung einer Argutezza, einer ‹arguten› Argumentation verbunden, genauso wie die Entdeckung ihrer Pointe durch den Rezipienten. Heiterkeit und Scherz sind für Tesauro wesentliche Aspekte für das Wohlergehen des Menschen. Die Argutezza, den arguten Einfall, zu pflegen trägt somit auf entscheidende Weise zum intellektuellen Wohlbefinden bei.

Die Geisteswissenschaften sind für uns ein Bereich, der wesentlich belebt und angereichert wird durch die Lust am Wissen und seiner Vermittlung. Wir verrichten unsere Arbeit mit Freude, und es ist wesentlich für uns, dass unsere Arbeit auch Freude vermittelt. Daher haben wir die Argutezza in Sinne des feinsinnigen Theoretikers Emanuele Tesauro als Motto unseres Teams und unserer Internetseite gewählt.